Fanladen 2015

Im Frühjahr 2015 hatte ich das Vergnügen die Portrait-Serie über eine ganz fantastische Organisation rund um den FC St. Pauli zu fotografieren: das Team vom Fanladen St. Pauli.

Und so kam es zu den Bildern: letztes Jahr hatte ich das Vergnügen für das aktuelle Gruppenfoto vom Fanladen angefragt zu werden. Gruppenfotos zu fotografieren ist für jeden Fotografen ein Horror. Irgendjemand schaut immer gerade nicht optimal oder hat einfach nur die Augen zu. Selbst Annie Leibovitz spricht von einer „Strafe für Fotografen“, wenn es um Gruppenfotos geht – und die hat schon die Queen fotografiert. Nun, der Fanladen ist sicherlich höher einzustufen als die Queen und umso nervöser wurde ich bei dieser Anfrage. Aber ich konnte einen fairen Deal aushandeln. Der Preis für das Gruppenfoto war von jeder und jedem ein Portrait! Nach meinen Vorstellungen…

Und meine Vorstellung fußt auf die Erzählungen vom ersten Fanladen Menschen Sven Brux, der beim 25 jährigen Geburtstag des Fanladens berichtete, dass früher einige eher schüchtern zur Tür herein schauten und sich nicht in den Fanladen reintrauten. Schließlich schienen damals finstere Gesellen dort zu arbeiten. Außerdem befand man sich auf St. Pauli und da weiß man ja nie, was einen hinter einer Tür erwartet…

Die heutigen Menschen im Fanladen sind viel zu nett. Ich wollte wieder etwas den alten Geist aufleben lassen. Es war eine harte Arbeit, aber ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die finale Retusche kommt übrigens von Josh Terlinden, den ich für seine Arbeit sehr schätze und auch sehr dankbar bin – sonst hätte ich diese Bilder vielleicht nie online gezeigt.

Also, wenn dir heute die freundlichen Menschen vom Fanladen St. Pauli entgegen kommen, sei lieber nett: wie du siehst, können die auch anders…

error: Alle Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt!